Skip to content

Meinhard Gnom bei mfm 15.11.2012

November 15, 2012

Live aus Pinneberg

Meinhard Gnom präsentiert seine Analog/Analog/Digital Serie Teil 1-7

Als Meinhard Gnom Anfang der 80er Jahre die Band Freakazzè verließ hatte er schon viel Erfahrung
im Bereich Bühnen/Tontechnik gesammelt und zuletzt als Stagehand und am Mischpult die Band
Fraktus bei ihren Liveauftritten unterstützt. Später folgte eine lange Europatournee mit
Klaus Nomi welcher ihm den Weltsong”Wasting My Time” widmete (Anm.d.Red3).
In den 90er fing er wieder an Musik zu schreiben und zu programmieren.
Die Analog/Analog/Digital Serie endstand in dem Zeitraum 1994-2004.
Das teilweise sehr alte und rare Instrumentarium
ist in seinem Studio in Pinneberg fest installiert.
Ein guter Grund vorbeizuschauen und live zu senden

@ 22 Uhr#

Advertisements
2 Comments leave one →
  1. Carell permalink
    November 15, 2012 10:11 pm

    Hallo meinhard! Von wem war denn das zweite stūck? Das. War. Toll gescratcht!

    • dasmotiv permalink*
      November 19, 2012 8:48 am

      Hallo Carell. Das zweite Stück wurde selbstverständlich selbst gekratzt. Basis-Babyscratch-Technik nicht schwierig. Der Orginalsong ist von dir (Rudi Carell).

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: